Branchentrends: Fahrgastinformationsysteme können mehr leisten

Die Anwendbare Technische Spezifikation für die Interoperabilität (TSI) für Menschen mit Behinderung und Menschen mit eingeschränkter Mobilität (PRM) bewegen den europäischen Bahnsektor. Wir sind der Überzeugung, dass wir mehr tun müssen als die gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen. Um jedem Kunden ein sicheres und angenehmes  Reiseerlebnis zu bieten, gehen wir einen Schritt weiter. Wie das aussieht, erklären wir hier.


Strenge Richtlinien für Barrierefreiheit

Im Eisenbahnbereich gilt die TSI-PRM bis auf wenige Ausnahmen für alle neuen Infrastrukturvorhaben sowie Teilsysteme von Schienenfahrzeugen, Erneuerungen und Umrüstungen. Zu diesen Unterbereichen gehören auch Betriebssysteme und Telematikanwendungen für visuelle und akustische Fahrgastinformationssysteme (FIS) in Schienenfahrzeugen und auf Bahnhöfen.

Um Ihnen eine Vorstellung zu geben:

In den Regularien für die FIS sind unter anderem diese Bereiche betroffen

  • Schrifteigenschaften
  • Kontrast
  • Zeichenhöhe
  • Scroll-Geschwindigkeit
  • Sichtbarkeit der Information zum nächsten Halt
  • Audioqualität

Und die Liste ließe sich noch fortsetzen…

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Erhalten Sie aktuelle Einblicke in die neuesten Technologien und Trends der Bahnbranche.

TSI-PRM sind Anforderungen an visuelle und akustische Informationen wie Schrifteigenschaften, Kontrast zwischen Text und Hintergrund, Zeichenhöhe usw.

... doch Sie können Ihr FIS noch weiter entwickeln

Dass die Fahrgastinformationssysteme von Televic GSP die Anforderungen der TSI-PRM erfüllen, ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Doch weil wir ein optimales Fahrgasterlebnis bieten wollen, gehen unsere Ansprüche über die Kriterien der TSI-PRM hinaus.

Klare, relevante, regelmäßige und leicht verständliche Fahrgastinformationen sind nach wie vor der Schlüssel, um zu gewährleisten, dass sich alle Passagiere sicher und wohl fühlen. Außerdem verbessern solche Informationsangebote den Fahrgastfluss beim Ein- und Aussteigen.

Die Botschaft: was, wann, warum und wo?

Die Gestaltung eines modernen Fahrgastinformationskonzepts beginnt mit der grundlegenden Frage: Welche audiovisuelle Botschaften sollen wann, warum und wo an Bord vermittelt werden?

Die Inhalte, die in einer Straßenbahn mit vielen Haltestellen angezeigt werden, sind ganz andere als die Informationen, die in Hochgeschwindigkeitszügen zu lesen sind, deren Stationen Hunderte von Kilometern auseinander liegen. Was in Übergangsbereichen der Wagen und in den Türbereichen auf dem Display eingeblendet ist, unterscheidet sich deutlich von den Inhalten auf Monitoren, die von den Sitzen aus zu sehen sind. Wenn es zu Störungen kommt, wollen Fahrgäste andere Informationen lesen als bei einer planmäßigen Fahrt.

Die Stärken eines dezenten Designs

Die Art und Weise, wie Informationen auf einem kleinen Bildschirm dargestellt werden, ist manchmal durch das Corporate Design des Verkehrsunternehmens oder durch eine Standardvorlage festgelegt. Idealerweise sollte ein gut durchdachtes Design verwendet werden, damit der Fahrgast die dargestellten Informationen auf einen Blick erfassen kann.

Durch den Einsatz von Kontrastvariationen und dezenten Animationen ist es möglich, das Auge auf bestimmte Informationen zu lenken, so dass der Betrachter intuitiv begreift, ob er nach links oder rechts gehen soll, um einen freien Sitzplatz, den Fahrradbereich oder den richtigen Wagen zu finden.

Sorgen Sie für effektive Kommunikation – heute und morgen

Im Laufe der Zeit entwickeln sich die audiovisuellen Bedürfnisse der Fahrgäste weiter. Wenn Sie die Probleme und Informationsbedürfnisse Ihrer Kunden auf Reisen besser verstehen, werden Sie auch künftig Ihr FIS kontinuierlich verbessern können. Der Vorteil der Fahrgastinformationssysteme von Televic GSP: Sie sind hervorragend konfigurierbar und lassen sich auch im Design sehr gut an die spezifischen Anforderungen der jeweiligen Märkte und Situationen  anpassen. Und das ohne auf teure Sonderanfertigungen zurückgreifen zu müssen, die oftmals schwierig zu warten und zu aktualisieren sind. 

Televic GSP kann Verkehrsunternehmen bei der Erstellung und Verbesserung des für ihre Anforderungen passendsten FIS unterstützen. Mit unseren Content-Management-Tools der LiveCoM Suite können Sie das audiovisuelle Design komplett selbst verwalten. Das sichert die Relevanz und Effektivität der Fahrgastinformationen – heute und während des gesamten Lebenszyklus Ihrer öffentlichen Verkehrsmittel.

RealTime

Newsletter für Fahrgastinformation

Erfahren Sie mehr über aktuelle Produktentwicklungen und Projekte.