Im Fokus: Digitalisierte Fahrgastinformationssysteme

Bahnbetreiber sind ständig auf der Suche nach neuen Wegen zur Verbesserung ihres Service. Die Zukunft liegt im automatischen Zugbetrieb, der ohne Zugbegleiter und sogar ohne Lokführer auskommt. Die Aufgaben des bisherigen Bordpersonals übernehmen dann Fahrgastinformationssysteme (FIS), die von der Betriebsleitstelle aus ferngesteuert oder sogar vollautomatisch arbeiten. Entscheidend ist und bleibt dabei die Sicherheit und eine echtzeitgenaue Information der Fahrgäste.

Kontrollieren Sie die Zugfunktionen von Ihrer Betriebsleitstelle aus

Die FIS-Fernsteuerung von Televic GSP bündelt viele On-Board-Funktionen und stellt sie über Schnittstellen (UI und APIs) der Betriebsleitstelle zur Verfügung. Sie steuert und überwacht all diese Vorgänge anstelle der Mitarbeiter an Bord des Zuges.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Erhalten Sie aktuelle Einblicke in die neuesten Technologien und Trends der Bahnbranche.

Die vier Kernfunktionen:

  • Fernsteuerbare Streckenauswahl: Dank dieser Funktion kann das Personal in der Betriebsleitstelle anhand der Seriennummer, des Standorts und anderer Angaben einen Zug auswählen und seine Fahrtroute festlegen.
  • Ferngesteuerte Direktansagen: Mit ferngesteuerten audiovisuellen Informationen in ausgewählten Fahrzeugen sorgen Bahnbetreiber dafür, dass Fahrgäste genau die Informationen erhalten, die für sie relevant sind – und zwar zum exakt richtigen Zeitpunkt. So ist die Leitstelle in der Lage, zielgenaue audiovisuelle Nachrichten an eine nach Route, Fahrt, Standort, Status usw. gefilterterte Gruppe von Fahrzeugen zu senden. Die Informationen werden in den entsprechenden Wagen sofort auf den Displays angezeigt und über Lautsprecher ausgegeben. Der Anwender kann von der Zentrale aus definieren, in welcher Weise die Durchsage an Bord erfolgen soll, zum Beispiel indem er die Nachrichten nach einem bestimmten Untertyp wie „Störungsinformationen“ zusammenstellt. Audioaufnahmen können über den Browser hochgeladen oder aufgenommen werden, was eine effiziente Erstellung und Verteilung gewährleistet.
  • Zeitgesteuerte Ansagen: Sie übermitteln Ansagen an einem festgelegten Datum oder in einem bestimmten Zeitfenster an die Passagiere. Auf der Grundlage von Parametern wie Route, Fahrt, Station, Richtung usw. lassen sich die betreffenden Züge auswählen. Mit dieser Funktion kann das Personal langfristigere Fahrgastinformationen festlegen und verwalten, zum Beispiel zukünftige Streckenführungen oder Werbeaktionen.
  • Verlaufsübersicht: Bewahren Sie mit dieser Funktion jederzeit den Überblick über den Ausführungsstatus der Ansagen. Sie können damit exakt nachverfolgen, was wann gesendet wurde und welche Displayanzeige geplant war oder ist.

Zentralisierte Kommunikation auf Basis von Echtzeitinformationen

Befreien Sie Ihr Zugpersonal von der Bedienung der Fahrgastinformationssysteme an Bord und bieten Sie gleichzeitig Ihren Passagieren eine angenehme Fahrt, indem Sie die Informationsbereitstellung zentralisiert und automatisiert abwickeln. Diese einfach zu bedienende Technologie erleichtert die Auswahl der zu adressierenden Fahrzeuge auf der Basis von Echtzeitinformationen.

Die Kombination von Audionachrichten und visuellen Meldungen über ein einziges System stellt sicher, dass die Informationen für ein möglichst breites Publikum zugänglich sind. Durch eine einzige Aktion können Nachrichten an einen bestimmten Teil der Fahrzeugflotte gesendet werden. Das steigert die Effizienz, denn es ist nicht mehr notwendig, einzelne Mitarbeiter zu kontaktieren, die für verschiedene Fahrten zuständig sind.

Erstellen Sie auf unkomplizierte Weise Ansagen und übermitteln Sie diese über eine Benutzeroberfläche oder integriert in unsere sicheren APIs. Unsere Lösungen sind mit Ihren bestehenden elektroakustischen Systemen kompatibel.

Die On-Board-PIS-Systeme werden vom Backoffice über LiveCoM ferngesteuert
Suite Remote PIS control

RealTime

Newsletter für Fahrgastinformation

Erfahren Sie mehr über aktuelle Produktentwicklungen und Projekte.